Über Uns Kontakt Karriere Facebook
Suchvorschläge
Über Uns Kontakt Karriere Facebook

Die Wand hinter dem Sofa optimal nutzen

Das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt der Wohnung, hier sitzt man mit Freunden und der Familie, in diesem Raum verbringt man viel Zeit. Daher wird diesem Raum beim Einrichten viel Aufmerksamkeit geschenkt. Das Sofa ist wiederum das wichtigste Möbelstück im Wohnzimmer und sollte daher richtig positioniert sein.
Wir zeigen Ihnen einige Beispiele und sagen Ihnen, wie Sie die Wand hinter dem Sofa optimal nutzen können.
 

Den richtigen Platz für das Sofa finden

In der Regel platziert man zuerst das größte Möbelstück im Raum und arrangiert den Rest drumherum. Meist ist das im Wohnzimmer das Sofa und die Sessel, also die Sitzgruppe. In den meisten Fällen wird das Sofa vor einer Wand positioniert, es sei denn Sie haben überdimensional große Räume. Da macht sich ein Sofa in der Mitte des Raumes außerordentlich eindrucksvoll. Haben Sie nicht die große Fläche in Ihrem Wohnzimmer, müssen Sie anders vorgehen.
Gerne wird das Sofa so gestellt, dass man den Raum gut im Blick hat und es nicht direkt vor dem Fenster steht. Also, suchen Sie sich eine geeignete Wand oder Ecke in Ihrem Wohnzimmer aus, die das Sofa gerne vor sich hätte und von der aus Sie einen guten Überblick genießen.
Das heißt aber nicht, dass die Wand hinter dem Sofa leer sein muss. Ziehen Sie das Sofa etwas weg von der Wand und geben ihm ein schönes Regal in den Rücken.
 

Das Regal - funktional und stylish

Jedes Wohnzimmer benötigt Stauraum für Bücher, Pflanzen, Dekoartikel und diverse andere Lieblingsobjekte. Hier bietet ein offenes Regal die beste Präsentationsfläche ever. Sie können mit einem Regal hinter dem Sofa ein wunderbares Ensemble errichten, welches den Raum mit seiner Symbiose optisch zum Erblühen bringt.
Bei der Auswahl des Regals und der Möglichkeit der Nutzung sind Ihnen quasi keine Grenzen gesetzt.
 

Die stilvolle Variante

Statt ein Regal hinter das Sofa zu stellen, können Sie auch einzelne Regalbretter an der Wand montieren. Passen Sie diese farblich an Ihre restliche Einrichtung an und bestücken Sie die Bretter nur zurückhaltend mit auserwählten Stücken aus Ihrer Kunstsammlung, zum Beispiel. So können Sie sich eine stilvolle Sitzrunde in Ihrem Wohnzimmer gestalten. Tipp: Sie dürfen die Bretter auf keinen Fall überladen, dann verliert das Gesamtbild an Wirkung.

Im Zeichen der Zeit

In dieser extravaganten Ausführung eines Regals oder doch eines Regalbrettes, man weiß es nicht genau, überzeugen Sie mit einer außergewöhnlichen Variante. Die Einheit präsentiert sich in verschiedenen Ebenen über dem Sofa und schafft Platz für kleine, feine Dinge. Die Wanduhr ist stylish in das Gesamtkunstwerk mit eingearbeitet. Eine sehr moderne Darstellung von „dem Regal hinter dem Sofa“.

Alles aufeinander abgestimmt

Ein kleines Gesamtkunstwerk können Sie in Ihrem Wohnzimmer erschaffen, wenn Sie die gesamte Sitz-Runde aus einem Guss zusammenstellen. In diesem Fall, auf dem Foto, heißt das Motto: Weiß mit Holz – alles passt perfekt zusammen. Das weiß bezogene Sofa mit Holzgestell, der Beistelltisch, die Stehlampe und das Regalbrett über dem Sofa. Sogar die wenigen Dekoteile auf dem Regalbrett sind farblich abgestimmt – eine Einheit sozusagen. Die perfekte Variante, um Ruhe in den Raum zu bringen.

Die Wandverkleidung als Ablagefläche

Sollten Sie nicht so viel Stauraum benötigen oder das Regal vielleicht als Raumteiler eingesetzt haben, dann ist eine halbhohe Wandverkleidung eine elegante Lösung. Den Bereich auf der Verkleidung können Sie für sich und Ihre liebsten Deko-Objekte nutzen. Stellen Sie hier ab, was Sie einfach gerne um sich haben möchten, wenn Sie auf dem Sofa verweilen. Bilder, Vasen, Figuren, Bücher oder eine kleine Uhr, damit Sie nicht die Zeit vergessen, wenn Sie es sich auf Ihrem Sofa bequem machen. So erschaffen Sie sich Ihre ganz persönliche Sitzecke.

Das Bücherregal

Haben Sie zum Beispiel ein Faible für Bücher, dann setzen Sie diese in einem, dafür passenden Regal richtig in Szene. Ziehen Sie das Regal, wenn Ihr Bücherbestand es hergibt, bis unter die Decke, wie in einer richtigen Bibliothek – edel und stilvoll. Da bleiben keine Fragen offen und der Gesprächsstoff wird Ihnen niemals ausgehen. Denken Sie bei dieser Variante daran, zwischen Sofa und Regal soviel Platz zu lassen, dass Sie eine Leiter aufstellen können – auch die obersten Bücher wollen gelesen werden.