Über Uns Kontakt Karriere Facebook
Suchvorschläge
Über Uns Kontakt Karriere Facebook

Weihnachtsstyle - zu Hause genießen

Die Weihnachtszeit ist auch Zeit, in der man das Zuhausesein ein wenig pflegen und genießen kann. Machen Sie es sich gemütlich, bleiben Sie länger liegen oder gehen mal früher ins Bett – am besten mit einem guten Buch. Kochen Sie unkomplizierte Gerichte, bei denen Sie nicht lange in der Küche stehen müssen, geben Sie Ihrem Zuhause mit wenig Aufwand viel festliche Stimmung, entdecken Sie endlich die wohnlichen Ecken und benützen sie. Schalten Sie auf «Langsam» um.


14 Tipps und Inspirationen die Ihnen beim weihnachtlichen Zuhausesein helfen.


1. Beginnen Sie mit Frühstück im Bett

Ganz wie im Hotel: Genießen Sie ein kleines Frühstück im Bett und blättern noch eine Weile, bevor Sie sich in den Weihnachtstumult stürzen. Das gibt Ruhe, Sie haben einige wertvolle Augenblicke für sich und können mit einem guten Buch oder einer inspirierenden Zeitschrift für eine Weile in eine andere Welt eintauchen.

2. Schaffen Sie gemütliche Leseinseln

Auch tagsüber – zwischen Besuchen, vor den Essen, mitten an einem Nachmittag – gibt es Momente, in denen man gut mit einem Buch abtauchen kann. Versehen Sie Ihre Sessel mit Fellen, Decken und Kissen und schaffen damit gemütliche Inseln. Stellen Sie sich eine kleine Festtagsbibliothek zusammen.


3. Decken Sie den Tisch mit Liebe

In dieser Zeit ist jeder Tag ein kleines Fest. Decken Sie den Tisch mit Tannenzapfen, Windlichtern und roten Servietten. Legen Sie Felle auf Stühle und Bänke. Setzen Sie mit roten Beeren und Bändern Farbakzente. Damit entsteht im Nu eine festliche Tafel.

4. Verwandeln Sie Ihr Zuhause in ein Licht-Paradies

Sie hatten keine Zeit, das Haus zu dekorieren, wünschen sich aber doch Feststimmung auf die Schnelle? Schaffen Sie mit Lichterketten schnell und unkompliziert Glanz und Glamour.

5. Tauchen Sie in ein schönes Buch ein

Die schönste Weihnachtsstimmung finden Sie in Büchern. Nehmen Sie sich Zeit zum Lesen. Stellen Sie einen Sessel ans Fenster und machen Sie sich eine Tasse Tee oder einen Glühwein.

6. Entdecken Sie die kleinen Dinge

Geben Sie den kleinen Dingen mehr Aufmerksamkeit. Stellen Sie Tannenzweige ein, kreieren Sie eine Hausbar für die Festtage, dekorieren Sie mit Weihnachtsschmuck und Früchten, Legen Sie hübsche Bildbände bereit, die Lust zum Schmökern machen.

7. Freuen Sie sich auf Gäste

Einladungen sind eigentlich da, dass man Zeit mit lieben Freunden oder der Familie zu Hause genießen kann. Machen Sie bereits die Vorbereitung zu einem kleinen Fest für sich. Legen Sie schöne Musik auf, während Sie den Tisch liebevoll decken, planen Sie genügend Zeit ein, sodass Sie zum Beispiel noch ein Bad nehmen können, bevor die Gäste kommen. Überraschen Sie die Gäste mit kleinen Geschenken, die Sie als Tischdekoration einsetzen können, und entscheiden Sie sich für einfachere Gerichte, bei denen Sie nicht so lange in der Küche stehen müssen.

8. Genießen Sie ruhige Abende

Schauen Sie, dass Sie nicht jeden Abend verplanen, und genießen freie Abende zu Hause mit einem guten Film, kleinen Leckereien und einem Glas Champagner.

9. Machen Sie sich ein süßes warmes Getränk

Die Lust auf Süßes kann man auch mit einem warmen Drink befriedigen. Machen Sie sich eine heiße Schokolade, am besten, indem Sie dunkle Schokolade mit Milch aufkochen. Geben Sie eine amerikanische Zuckerstange dazu und oben drauf ein paar Marshmallows. Sie werden sehen wie gut das tut!

10. Schauen Sie ein altes Musical

Ein gutes altes Hollywood-Musical bringt sofort Weihnachtsstimmung und eignet sich auch dafür, im Hintergrund abgespielt zu werden. «White Christmas» ist hier naheliegend. Auch schön ist der Vorgänger: «Holiday Inn». Aber auch «My Fair Lady», «The Wizard of Oz» oder «Meet Me in Saint Louis».


11. Träumen Sie von einer weißen Weihnacht

Da es wahrscheinlich keinen Schnee geben wird, träumen Sie einfach davon. Schauen Sie sich Cartoons an, lesen ein Winterbuch oder machen Fondue.

12. Zaubern Sie sich Weihnachtsstimmung mit einem kitschigen, überladenen Baum

Nehmen Sie alles was Sie in der Weihnachtskiste finden können. Es darf ruhig kitschig sein. Dazu gehört auch selbst gebastelter Schmuck, Weihnachtsgebäck, der Schmuck der Großeltern und „gesammelte Werke“.

13. Schlendern Sie durch die weihnachtliche Stadt

Die Stadt ist am schönsten kurz vor dem Eindunkeln oder nach Ladenschluss. Da gibt es Momente, die eine Festlichkeit ausstrahlen, die sonst im Weihnachtsverkaufsstress völlig untergeht.

14. Reagieren Sie gelassen und stellen ruhig alles auf den Kopf

Lassen Sie sich nicht unterkriegen – wenn nicht alles so klappt, wie Sie es sich gewünscht haben, erfinden Sie halt etwas anderes: servieren das Dessert zuerst, verschenken uneingepackte Geschenke, verwandeln die Dinner- zu einer Tanzparty oder gehen einfach mit der ganzen Familie auf einen Mitternachtsspaziergang!

Wussten Sie schon? Weihnachtsdekoration löst nostalgische Glücksgefühle aus Laut den Psychologen Amy Morin und Steve McKeown sind Leute, die früher anfangen ihr Zuhause weihnachtlich zu schmücken, in der Regel glücklicher als die, die damit warten.

Der Grund: Das vorzeitige Aufstellen der Weihnachts-Deko soll uns an vergangene Feste aus der Kindheit erinnern und so nostalgische Glücksgefühle auslösen. Da viele Menschen heutzutage einen stressigen und hektischen Alltag erleben, wollen sie sich mit Dingen beschäftigen, die sie glücklich machen. Die Kindheit wird von den meisten Menschen als stressfreie, unbeschwerte Zeit erinnert, in der man noch keinen Verpflichtungen nachkommen musste. Weihnachtsschmuck ist gewissermaßen ein „Anker oder Weg“, um Erinnerungen an „magische Momente aus Kindertagen“ erneut zu erleben.

Diejenigen, die Weihnachts-Schmuck bereits ganz früh aufzuhängen, verlängern diese Euphorie.
Also her mit den Lichterketten und dem Christbaumschmuck!

Tun Sie sich selbst etwas Gutes!